Ballistol Abwehrspray

Ballistol Abwehrspray – die perfekte Verteidigungsstrategie für Alltag, Hobby und Beruf

Ob im privaten oder beruflichen Kontext oder in der Ausübung eines Hobbys, es kann jederzeit zu Situationen kommen, in denen eine Selbstverteidigung notwendig wird. Doch meistens kommt ein Angriff sehr überraschend, sodass schnelles Handeln erforderlich ist. Zwar bieten Selbstverteidigungskurse und Deeskalationsstrategien gute Möglichkeiten der Verteidigung, doch bei bedrohlichen Begegnungen und unter Adrenalin stehen diese Fähigkeiten oft nicht sofort zur Verfügung. Es ist schnelles und unkompliziertes Handeln gefordert, um Leib und Leben zu schützen.

In solchen Situationen kann das Mitführen des Ballistol Abwehrsprays ein echter Lebensretter sein. Die Sprühdose ist klein und handlich und passt in jede Handtasche, Rucksack oder gar in die Hosentasche. Durch einen praktischen Clip am Deckel ist auch das Befestigen des Ballistol Abwehrsprays am Gürtel möglich. In nur wenigen Sekunden kann ein Gegner gezielt abgewehrt werden, noch bevor es zum tätlichen Angriff gekommen ist. Mit dem Ballistol Abwehrspray können auch körperlich überlegene Gegner ganz leicht bekämpft werden. Der Inhalt einer Dose reicht für mehrere Verteidigungsaktionen.

Details und Hinweise

Ein Ballistol Abwehrspray kann in Deutschland bereits ab 14 Jahren erworben und mitgeführt werden, da es eine offizielle Zulassung mit BKA-Prüfzeichen besitzt. Die sogenannten CS-Sprays sind für die Abwehr von Menschen zugelassen. Mit einer Mindestreichweite von 1,5m lassen sich Angreifer schon beim Bedrängen abwehren, bevor es zum Übergriff kommen kann. Bei dem Sprühstrahl handelt es sich um eine Flüssigkeit, sodass der Gegner z.B. auch bei starkem Wind gezielt getroffen werden kann. Da so kein starker Sprühnebel entstehen kann, ist eine Anwendung des Ballistol Abwehrsprays auch gut in geschlossenen Räumen möglich.

Der Klassiker der Abwehrsprays, das sogenannte Pfefferspray ist hingegen nicht zur Abwehr von Menschen zugelassen. Es handelt sich bei dem Ballistol Abwehrspray Pfeffer-KO um ein höchstdosiertes, natürliches Cayenne-Pfefferkonzentrat, das nur für den Einsatz gegen Tiere erlaubt ist. Die maximale Sprühweite beträgt 5 Meter. Wer beruflich oder privat z.B. beim Wandern mit unliebsamen Tierbegegnungen rechnen muss, kann durch das Mitführens eines Ballistol Abwehrsprays Tierangriffe schon bei der ersten Begegnung abwehren, egal ob Hunde, Wölfe, Wildschweine oder sogar wilde Bären. Die Reaktionen der Tiere sind oft schwer einschätzbar, ein Angriff geht meist mit schweren Verletzungen einher. Mit dem Ballistol Abwehrspray kann ein Tierangriff abgewehrt werden, ohne dass das Tier bleibende Schäden davonträgt. Es handelt sich bei dem Ballistol Pfefferspray um einen natürlichen Wirkstoff, bei dem die Reizwirkung nach einiger Zeit wieder verschwindet.

Bei Missbrauch des Ballistol Abwehrsprays schafft schnelles Spülen mit kaltem Wasser am besten eine p Linderung. Kleidung sollte chemisch gereinigt werden, um alle Rückstände zu entfernen. Räume sollten gründlich gelüftet werden. Vorsicht ist bei Asthmatikern geboten: Gelangt der Reizstoff in die Atemwege, kann dadurch ein Asthmaanfall ausgelöst werden.