SodaStream Kohlensäure-Zylinder

Topseller in dieser Kategorie

Der SodaStream Kohlensäure-Zylinder

Wasser ist das wichtigste Element in unserem Leben und doch ist seine Beschaffung häufig mit Stress verbunden. Sprudelwasser in Glasflaschen sind schwer zu tragen und können zu einer echten Belastung werden, besonders, wenn der restliche Einkauf bereits mehrere Hände füllt. Dazu nehmen die Kästen Platz weg. Unsachgemäßes Lagern kann zudem die Qualität des Trinkwassers beeinflussen, und plötzlich schmeckt es trotz frischem Siegelbrechens sauer und schal. Auch Plastikflaschen stehen nicht besser dar. In der Regel bieten sie pro Flasche das Doppelte an Volumen, doch sind sie noch anfälliger für Licht. Und gerade der Konsum aus Plastikflaschen steht seit Jahren immer wieder in der Kritik, nicht gerade gesund zu sein.

Wirkliche Frische verschafft Ihnen ein SodaStream Wassersprudler. Damit können Sie täglich nach Bedarf Ihr Sprudelwasser ganz einfach mittels Leitungswassers selbst erzeugen. Vorbei sind die Zeiten des Kastenschleppens und der Ansammlung von Pfandflaschen, die es beim nächsten Einkauf zurückzugeben gilt. Ihr kompletter Wasservorrat nimmt nur noch den Platz eines Wassersprudlers und eines SodaStream Kohlensäure-Zylinders ein. Und dabei sparen Sie sogar noch Geld.

Bezugsquellen des SodaStream Kohlensäure-Zylinder

Jeder Wassersprudler enthält beim Kauf bereits einen mitgelieferten SodaStream Kohlensäure-Zylinder. Jeder dieser Zylinder ist genormt und in Volumen und Gewicht sowie Anschluss identisch. Ein SodaStream Kohlensäure-Zylinder enthält ein Kohlensäurevolumen von 425g und bietet damit eine Kapazität, um 60 Liter Wasser mit Kohlensäure zu vermengen. Dies entspricht ca. 7 Kästen Wasser. Allerdings ist diese Zahl abhängig von der bevorzugten Sprudelstärke.

Jeder klassische SodaStream Kohlensäure-Zylinder passt in jeden SodaStream Wassersprudler. Dadurch müssen Sie nicht erst mühsam nach einem entsprechenden Zylindertyp für Ihr Gerät suchen: Beschaffung und Austausch sind so einfach wie nur möglich gehalten. Sie erkennen einen leeren Zylinder daran, dass Ihr Wasser nicht mehr mit Kohlensäure versetzt wird. Ihnen stehen nun zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder kaufen Sie einen neuen Zylinder, oder aber Sie lassen Ihren alten einfach neu auffüllen. Letzteres spart Geld und ist gut für die Umwelt.

Um einen SodaStream Kohlensäure-Zylinder wieder auffüllen zu lassen, können Sie sich an einen beliebigen Händler wenden, der SodaStream-Produkte vertreibt, sowohl online als auch offline. Der leere Zylinder wird abgegeben und ein neuer zur Verfügung gestellt, Sie zahlen allerdings nur die Füllung. Die Anschaffung eines Ersatzzylinders ist sehr empfehlenswert, damit Sie auch nach Entleerung Ihres ersten Zylinders weiterhin Sprudel erzeugen können.

So einfach können Sie Ihren Kohlensäure-Zylinder wechseln

Der Einbau ist denkbar einfach: Sie drehen zunächst den leeren Zylinder aus dem Wassersprudler heraus. Entfernen Sie Schutzfolie Ihres Ersatzzylinders und schrauben Sie die Verschlusskappe ab. Sie können den Ersatzzylinder genauso in den Wassersprudler schrauben, wie Sie ihn zuvor herausgeschraubt haben.

Inzwischen bietet SodaStream einen alternativen Kohlensäure-Zylinder an, den pinken Klickzylinder. Dieser muss nicht mehr geschraubt werden, sondern wird einfach in den Sprudler eingehakt. Dieser Klickzylinder ist allerdings nur mit dem SodaStream DUO-Modell kompatibel und lässt sich auf andere Modelle nicht anwenden.