Mit einem Wasserbettkonditionierer und Vinylreiniger haben Sie lange Freude an Ihrem Wasserbett.

Wasserbettenbedarf

Die richtige Wasserbettenpflege

Ausreichender und erholsamer Schlaf sind für jeden Menschen wichtig. Ist die passende Matratze gefunden, müssen Sie sich auch um die Hygiene kümmern. Wasserbetten haben den Vorteil, dass sie sehr hygienisch sind. Anders als bei gewöhnlichen Schaumstoff- oder Federkernmatratzen können Milben, die sich von Schweiß und Hautschuppen ernähren, nicht in die Matratze eindringen. Damit der Schlaf auf dem Wasserbett so erholsam wie möglich ist, müssen Sie dieses pflegen, wofür es zum Teil spezieller Mittel bedarf.

Reinigung und Pflege mit Konditionierer und Vinylreiniger

Ein unabdingbares Pflegemittel für die Instandhaltung Ihres Wasserbettes, oder besser gesagt des darin enthaltenen Wassers, ist der Wasserbettkonditionierer. Leitungswasser kann geringe Mengen an Verunreinigungen enthalten, die zwar im Trinkwasser nicht schädlich sind, in einem Wasserbett jedoch auf Dauer zu unangenehmen Gerüche und der Beschädigung des Vinyls führen können. Der Konditionierer verhindert, dass sich im Wasser Bakterien ansammeln oder sich Algen bilden. Auch beugt das Mittel einer Rissbildung im Vinyl durch dessen Austrocknung vor. Kalkablagerungen und Geruchsbildung werden verhindert. Der Wasserbettkonditionierer hat den großen Vorteil, dass Ihnen häufige Wasserwechsel erspart bleiben. Stattdessen können Sie das Wasser einige Jahre lang bedenkenlos in der Matratze lassen. Dafür müssen Sie den Konditionierer nur ein bis zwei Mal im Jahr ins Wasser geben. Danach ist immer ein Entlüften der Matratze mit einer Entlüftungspumpe notwendig.

Nicht nur das Innere der Matratze braucht Pflege. Auch die äußere Vinylschicht der Matratze sollten Sie alle drei Monate reinigen. Die Reinigung ist denkbar einfach, denn es braucht nur einen Vinylreiniger. Vergessen Sie außerdem die Räume zwischen Sicherheitswanne und Matratze nicht. Auch die Schutzfolie über der Matratze, sofern vorhanden, sollten Sie mit klarem Wasser und anschließend mit dem Reiniger für Vinyl abwischen. Dies tun Sie am besten vor der Reinigung der Matratze selbst, da sie im gespannten Zustand einfacher von der Hand geht. Der Vinylreiniger muss 10 Minuten einwirken. Danach trocknen Sie die mit dem Reiniger eingeschmierten Flächen gründlich mit einem Tuch ab. Wenn Sie einen Wasserbettkonditionierer oder einen Vinylreiniger kaufen, greifen Sie am besten zu Produkten „made in Germany“, denn was Wasserbetten-Zubehör angeht, gibt es teilweise erhebliche Qualitätsunterschiede.

Im Stoff des Bettbezuges sammeln sich mit der Zeit Milben, Hautschuppen und Schweiß an. Für die optimale Pflege des Wasserbettes ist es unerlässlich, dass Sie etwa einmal im Jahr den Bettbezug waschen. Für gewöhnlich reichen für den Waschgang 60C° aus. Einige Bezüge für Wasserbetten können auch bei 95C° gewaschen werden. In den Trockner sollten Sie den Bettbezug nicht tun. Abgesehen vom Waschen ist es ratsam, den Bezug jeden Tag zu lüften. Das Laken sowie Decken- und Kissenbezug sollten Sie einmal die Woche waschen.